Weihnachtszeit = Erpressungszeit


Ok, eigentlich erpresse ich das ganze Jahr über, ohne „wenn dann“ läuft hier gar nichts, aber niemals sonst ist diese Erziehungsmethode so effektiv wie in der Weihnachtszeit! „Wenn du jetzt nicht vernünftig Zähne putzt, dann versteck ich morgen deinen Advenskalender!!!“ „Wenn ihr jetzt nicht endlich von der Treppe runter und ins Bett geht, dann petz’ ich das dem Weihnachtsmann!“ „Wenn du jetzt weiterschreist, gibt es Heilig Abend GAR KEINE Geschenke!!!!“ Funktioniert! Herrlich! Also wenn mich jemand fragen würde, warum ich Weihnachten mag: Weil ich meine Kinder dann so wunderbar erpressen kann! 😃

(PS. Mir graut schon vor Januar….)

Advertisements
Bild

Du merkst, dass du im Weihnachtsstress bist,

* wenn du einfach nicht mehr ans Telefon gehst (noch nicht mal wenn die beste Freundin anruft, sorry!) weil du mit Kind auf dem Schoß am PC sitzt und wie eine Fanatikerin versuchst, noch schnell das Fotoalbum für die Großeltern fertig zu kriegen!

* wenn du nur noch zwei Oberteile anziehst: Nämlich die, die ganz vorne im Kleiderschrank liegen – eins hat man an, eins ist in der Wäsche. So geht’s am Schnellsten. Scheiss auf den Look…

* wenn du um halb 12 endlich todmüde ins Bett fällst und plötzlich merkst: Du hast zwar für alle Abendbrot gemacht und zum Teil auch noch gefüttert, es aber total verschwitzt hast, selber etwas zu essen…

* wenn du es nicht mal mehr schaffst, ein scharfes Foto zu schießen. :-/