home sweet home

Ein geiles Gefühl, zum Duschen nicht mehr quer über den Krankenhaus-Flur zu müssen 😊😊😊

Advertisements

Von der Unmöglichkeit, für deinen Säugling im Rhein Main Gebiet einen Krankenhaus-Platz zu bekommen (Skandal!)

Das kann doch nicht sein, oder? Dass du einen vier Monate alten Säugling mit einer Nierenbeckenentzündung hast, der fiebert, wimmert, das Antibiotikum erbricht und du beim verzweifelten Abtelefonieren der Kliniken nur das zu hören bekommst:

Uniklinik Frankfurt: Wir sind voll. 

Clementinen-Krankenhaus: Sorry, voll!

Höchst: Säugling zusammen mit Mutter? Leider kein Platz. 

112: Rufen Sie in Höchst an. Die haben noch Plätze frei. 

Hanau: voll. Darmstadt: voll. Offenbach: voll. …

Wir sind richtig in Panik geraten, unserer Kleinen ging es schlechter und schlechter. Irgendwann hat sich das Klinikum Rüsselsheim unserer erbarmt. Ich habe in Windeseile ein paar Klamotten in eine Tasche geschmissen, Kind in den Maxi Cosi und auf nach Rüsselsheim. 

Da sind wir nun und haben schon Untersuchungen hinter uns gebracht, bei denen ich geheult habe wie ein Schlosshund. Aber jetzt kann es nur noch bergauf gehen! Was bin ich dankbar für die moderne Medizin – finde es aber immer noch unfassbar, dass wir mit einem schwer kranken Säugling beinahe nirgends untergekommen wären. So etwas darf doch wirklich nicht sein!

Lieblingsspruch einer frisch gebackenen Mama

Im Frühstücksraum im Krankenhaus:

Sie: „Also ich will unbedingt noch ein Kind. Meins ist bisher so easy und entspannt!“

Ich: „Ach echt? Seit wann ist es denn auf der Welt?“

Sie: „Seit gestern!“

😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂

(Ich habe nix weiter gesagt – man soll einer jungen Mütter die Illusionen ja nicht nehmen 😉 )

Auch sensationell 😉 : Lieblingsspruch einer stillenden Mama