Limbo im Wohnzimmer

Drei Kinder und selber noch einen Adventskalender bekommen (❤️), da kommt eine Menge Schnur zusammen. Bis zum 24. Dezember laufe ich nur noch geduckt durch die Wohnung (und freue mich darüber, die Kids mit dem Hinweis aufs neue „Türchen“ morgens aus dem Bett gelockt zu kriegen) 😅

gepostet von Julia

Advertisements

Strand! Strand! Wir tuckern an den Strand! 🏖

Was würde ich nur ohne unseren geilen Bollerwagen machen? Morgens schmeißen wir unseren halben Urlaubs-Kleiderschrank rein, abends holen wir alles komplett Versandet wieder raus – und in der Zwischenzeit werden damit Kids kutschiert und Badesachen, Handtücher und Buddelzeug zwischen Pool und Strand hin- und hergerollt. Das Teil ist Wind- und Sichtschutz und lässt sich (im Gegensatz zu manchen Kinderwägen) ziemlich geschmeidig durch den Sand ziehen.

I’m loving it!

Und das Beste: Zusammengeklappt ist der so klein, dass bei der Gepäckaufgabe kurz vor Abflug gar nicht aufgefallen ist, dass das eben kein Kinder- sondern ein Bollerwagen ist 😜😜😜

Siehe auch: Muddis neues Lieblingsteil

gepostet von Julia

Muddis Abendsport…

… könnte so cool yogamässig durchtrainiert sportlich geil poserlike aussehen – und darum hab’s natürlich auch auf meinem Instagram-Account gepostet 😬 In Wirklichkeit aber brauchte ich mehrere Anläufe, stand ich nur eine Sekunde und hab die Kids mehrmals anblaffen müssen, damit sie NICHT durchs Bild laufen 😜

gepostet von Julia

muddialarm heute Abend im TV 😁

Heute Abend 21 Uhr im hr-Fernsehen seht ihr die letzte (und meiner nach coolste) Folge der aktuellen Staffel „Jetzt mal Klartext“. Es geht um das, was wir Frankfurter zum Glück nicht fürchten müssen. Dafür Bewohner anderer Gemeinden: Strassenausbaubeiträge. Da wird die Straße vor deiner Haustür flott gemacht und du musst Tausende Euro dazuzahlen.

Beim Dreh war ich im Übrigen voll in meinem Muddi-Element. Es war so laut, wuselig, tumultig, dass ich irgendwann „Ruuuuuheeeee“ brüllen musste. Wie bei mir zuhause! 😆😆😆

gepostet von Julia

Eine Runde Mitleid 😩

… für alle Soccer-, Hockey- usw. Moms da draußen, ich leide mit Euch!

Verdammt, war das kalt heute! Das erste Fussballtraining seit gefühlt einem halben Jahr, bei dem ich kältebedingt jede Minute gehofft habe, dass endlich abgepfiffen wird.

Erkenntnis 1: Bibbern am Spielfeldrand kannst du keinem Kind antun, die Geschwister bleiben von nun an im Kindergarten. 2. In der Umkleide ist es ja so trostlos (wusste ich schon vorher, aber heute noch mal bestätigt) und 3. muss unbedingt die Skihose suchen. Ugly hoch zehn, aber alles besser als eine Stunde lang zu frieren!!! Wie sagte meine irische Mitbewohnerin zu guten alten Erasmus-Zeiten: Comfort comes first!!! ❄️☃️💨

ICE mit Kleingemüse

Yeah, I made it 😀💪🏼

Frankfurt- Hamburg und zurück, alleine mit meinen drei Kindern. Jedes Mal natürlich mega Verspätung (eine Stunde auf beiden Strecken) aber hey, da sind wir doch schon Kummer gewohnt und mit Kids ist ja die Hauptsache, es brüllt keiner, das maxdome Kinder-Unterhaltungsprogramm stimmt und der Schaffner ist zumindest zu 25% kinderfreundlich.

War der Fall, es wurde in den insgesamt zehn Stunden Fahrtzeit nur einmal vom Zug-Personal gemeckert („Sind Sie die Mutter? Könnten Sie Ihren Kindern sagen, dass sie aus dem Weg gehen sollen?“) und insbesondere in den neuen ICEs ist der Familienbereich echt klasse. Viel Platz für Kinderwägen etc und ’ne kleine Spieleisenbahn gibt’s ja auch immer. Lieben meine! 😀

gepostet von Julia

Ist ja schön, wenn meine 4jährige ihren Namen schreiben kann…

Aber doch nicht auf meinem (geleasten!) Auto 😫😫😫 !!! Heute unterwegs in Schwanheim für mein Buchprojekt (111 Orte für Kinder in Frankfurt, die man gesehen haben muss) – Kids mit dabei. Irgendwann als ich gerade das ganze Picknick-Arsenal in den Kofferraum verfrachtete, hörte ich nur ein komisches Kratzen. Ahhhhhhh!!! Mit nem Stöckchen aus dem Wald den Namen quasi IN mein Auto geritzt. Das gibt ne dicke Rechnung wenn der Leasingvertrag abgelaufen ist. 🙄