home sweet home

Ein geiles GefĂŒhl, zum Duschen nicht mehr quer ĂŒber den Krankenhaus-Flur zu mĂŒssen 😊😊😊

Advertisements

Das freut das gebeutelte Mutterherz:

Wenn du fĂŒnf Minuten Fußmarsch vom Krankenhaus entfernt eine Drogerie entdeckst!


Da ich eh den Auftrag habe, mit der Kleinen viel raus zu gehen (sie hat nĂ€mlich zusĂ€tzlich zur NierenbeckenentzĂŒndung eine fette Bronchitis), bin ich tĂ€glich zwei Mal hier. Ach, ist das schöööööön 🙂

Von der Unmöglichkeit, fĂŒr deinen SĂ€ugling im Rhein Main Gebiet einen Krankenhaus-Platz zu bekommen (Skandal!)

Das kann doch nicht sein, oder? Dass du einen vier Monate alten SĂ€ugling mit einer NierenbeckenentzĂŒndung hast, der fiebert, wimmert, das Antibiotikum erbricht und du beim verzweifelten Abtelefonieren der Kliniken nur das zu hören bekommst:

Uniklinik Frankfurt: Wir sind voll. 

Clementinen-Krankenhaus: Sorry, voll!

Höchst: SĂ€ugling zusammen mit Mutter? Leider kein Platz. 

112: Rufen Sie in Höchst an. Die haben noch PlĂ€tze frei. 

Hanau: voll. Darmstadt: voll. Offenbach: voll. …

Wir sind richtig in Panik geraten, unserer Kleinen ging es schlechter und schlechter. Irgendwann hat sich das Klinikum RĂŒsselsheim unserer erbarmt. Ich habe in Windeseile ein paar Klamotten in eine Tasche geschmissen, Kind in den Maxi Cosi und auf nach RĂŒsselsheim. 

Da sind wir nun und haben schon Untersuchungen hinter uns gebracht, bei denen ich geheult habe wie ein Schlosshund. Aber jetzt kann es nur noch bergauf gehen! Was bin ich dankbar fĂŒr die moderne Medizin – finde es aber immer noch unfassbar, dass wir mit einem schwer kranken SĂ€ugling beinahe nirgends untergekommen wĂ€ren. So etwas darf doch wirklich nicht sein!

Wie erklĂ€rt man Beckenboden-Übungen? Top 3 der skurrilsten Versuche 

„Wie? Was soll ich anspannen?“

Jaja, dieser Beckenboden. In den vergangenen fĂŒnf Jahren hab ich bei den etlichen Vorbereitungs- und RĂŒckbildungskursen einige Frauen erlebt, die damit ĂŒberhaupt nichts anfangen konnten. Umso herrlicher dann auch die ErklĂ€rungsversuche der KursleiterInnen. Die schönsten drei jetzt nur fĂŒr Euch 😉

Platz 3: „Zieht Eure drei Magnete zusammen!“

(Magnete?! … Wo waren die noch gleich?… ach herrje…)

Platz 2: „Stellt Euch vor, die VerlĂ€ngerung Eures Steißbeins ist ein Löwenschwanz. Den zieht Ihr jetzt nach vorne und legt ihn ab.“

(So die ErklĂ€rung in meinem RĂŒckbildungskurs. Hab’s tatsĂ€chlich auch schon mal mit nem KĂ€nguruhschwanz gehört – das hab ich wirklich ĂŒberhaupt nicht kapiert.)

Platz 1: „Stellen Sie sich vor, Sie sammeln mit der Vagina Kieselsteine auf.“

(Steht tatsĂ€chlich so im Flyer des Klinikums Sachsenhausen. Ist klar, das mit den Kieselsteinen haben wir im letzten Urlaub ja alle schon mal ausprobiert 😝)